Mehr als eine Weihnachtskarte

Es ist 14:30 Uhr und die Kinder sitzen draußen auf der Veranda um einen Tisch herum. Aufgeregt fragen sie: “Wann fangen wir endlich an?” Es ist ein besonderer Tag für sie, weil sie heute Weihnachtskarten für ihr Paten und Unterstützer basteln dürfen. Als die Box mit dem Material auf den Tisch gestellt wird, stürzen sich die Kinder darauf, weil jeder für sich die beste Farbe und das beste Material aussuchen möchte, damit seine Karte etwas Besonderes wird.

KarlaElba

Während des Jahres 2012 haben wir ein “Patenschaftsprogramm” gestartet, um anderen die Möglichkeit zu geben, sich in unseren Dienst auf eine persönlichere Weise mit einzuklinken. Auch wenn das Programm noch sehr neu ist, haben wir bereits eine positive Rückmeldung von beiden Seiten bekommen. Die Kinder identifizieren sich mit den Namen ihrer “Paten”, beten für sie und erwarten ungeduldig ihre Briefe und E-Mails. Wir haben 4 besondere Zeiten im Jahr festgesetzt, wann die Kinder ihren neuen Freunden schreiben oder etwas Besonderes basteln. Das Alles wird dann eingescannt und an die “Paten” per E-Mail verschickt. Die “Paten” können sich dann entscheiden, ob sie dem Kind zurück schreiben wollen. Es ist schön, zu sehen, wie diese Beziehungen wachsen.

Card

Die Kinder sind gespannt darauf, zu erzählen, was sie auf dem Herzen haben. Karlita sagt, “Ich will meinem Paten sagen, dass ich sie gerne in der Weihnachtswoche besuchen möchte.” Wir mussten natürlich schmunzeln, aber wir wissen, dass sie ihre Paten deshalb kennenlernen wollen, weil sie sich tief in ihrem Herzen so freuen, dass sich jemand um sie sorgt.

Chepe

Chepe hatte einige Male in diesem Jahr in seinen Briefen an seine “Paten” darum gebeten, dass sie für seine Schulausbildung beten. Er war glücklich darüber, dass er alle Fächer in diesem Schuljahr bestanden hat und wollte seinen Paten für ihre Gebete in dieser Sache danken. Chepe war der Letzte, der seine Karte fertig hatte. Er investierte viel Zeit und Liebe in die Gestaltung. “Ich bin so glücklich zu wissen, dass es Menschen gibt, die uns nicht vergessen haben. Auch wenn ich nicht sehr viel zu geben habe, ich hoffe, dass sie sich über diese Karte freuen.”

Claudia

Wir wollen die Gelegenheit nutzen und allen Unterstützern herzlich danken. Eure Großzügigkeit hilft uns, die direkten Kosten für Essen, Unterkunft, Medizin, Therapie, Transport und Nachhilfe regelmäßig zu decken. Es hilft auch dabei, dass unsere Kinder wissen, dass es jemanden gibt, der sich um sie sorgt und etwas von sich selbst für sie gibt. Das ist oft entscheidend in ihrem Heilungsprozess. Das Patenschaftsprogramm wuchs in diesem Jahr, sodass wir 25% von dem was wir brauchen bereits haben und wir freuen uns darauf, die Zahl der Paten im kommenden Jahr weiter wachsen zu sehen, wenn sich andere auch daran beteiligen und sagen “wir kümmern uns”.

Tarjetas

Es ist jetzt 17.00 Uhr und die Kinder liefern alle ihre Karten ab, voller Farben, Weihnachtsbäumen aller Art, Schneemännern, Sternen und Aufklebern mit vielen Ausdrucksformen der Liebe an euch, die ihr unseren Dienst unterstützt. Wir können es nicht erwarten, jedem von euch eure ganz spezielle Karte zu schicken. Fröhliche und gesegnete Weihnachten!

Von Diana Chavez

Überarbeitet von Sharon Powell

Übersetzt von Daniel & Myriam Zinser

Advertisements

One thought on “Mehr als eine Weihnachtskarte

  1. I have not located information about sponsoring a child. Please help me as i hope there will be several from my church.

    Thank you.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s